DIE MÜNSTERLÄNDER PARKLANDSCHAFT ENTLANG

Europaradweg R1 - Lebe Deine Träume

London - Berlin - Moskau


Ein Weg für "Normale Radwanderer" mit dem Sinn für ein großes Abenteuer:

  • 5.117 Kilometer - zehn Länder - vier Zeitzonen
  • problemlose An- und Abreisemöglichkeiten - auch von unterwegs
  • durchgängige Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels und Pensionen
  • Deutsch-/englischsprachige Fernradler-Service-stellen in Russland
  • gesicherte Grenzpassagen von und nach Russland
  • Reiseführer, Karten und GPS-Tracks für den gesamten Weg

alle Infos finden Sie hier:

www.r1-radweginfo.de



Von London über Berlin und Moskau bis nach St. Petersburg verbindet der Europaradweg R1 auf 5.117 Kilometern Menschen, Natur und Kultur aus zehn europäischen Ländern - Großbritannien, Frankreich, Belgien, Niederlande, Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland und Russland. Ein Teilstück dieses auch Euro-Route genannten Radweges führt durch Nordrhein-Westfalen. Beginnend an der niederländischen Grenze bei Zwillbrock und Vreden auf deutscher Seite, durchradelt er, vorbei an idyllischen Moor- und Heidelandschaften, sowie sanften verträumten Hügeln zunächst das flache Münsterland. Wenn Sie auf einer Tour auf dem R1 durch das Münsterland radeln, machen Sie Station in den Baumbergen und genießen Sie bei einem Abstecher unsere Gastfreundschaft.

 

Vorbei an jahrhundertealten Hofstellen, historischen Stadtkernen und ca. 100 bekannten Wasserschlössern quert der Radler den „Radelpark Münsterland“ bezeichneten Teilabschnitt des Westfalenradweges. Die parkähnliche Landschaft führt langsam über Ausläufer des Teutoburger Waldes und des Eggegebirges hinein nach Ostwestfalen/Lippe. Einige leichte Steigungen kommen lediglich im Weserbergland vor, durch welches der R1 dann bis zur westfälischen Landesgrenze bei Höxter führt.


Download
Flyer Europaradweg R1 (D)
R1_2020-D_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB
Download
Flyer Europaradweg R1 (NL)
R1_2020-NL_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.0 MB


Impressionen entlang der Route