Sehenswertes

Die Baumberge - Einfach schön!


In der Baumberge-Region lassen sich während des Urlaubs im Münsterland viele Sehenswürdigkeiten entdecken: Wandeln Sie auf den Spuren von Annette von Droste zu Hülshoff, dem Barockbaumeister Conrad Schlaun und den Stein- und Bildhauern  aus den Baumbergen oder bestaunen Sie die imposante Bauweise und die Spazierwege rund um den Longinusturm, der "Zugspitze des Münsterlandes" und vieles mehr, das darauf wartet von Ihnen entdeckt zu werden. In alten Gemäuern wie denen der berühmten Benediktinerabtei Kloster Gerleve, dem "Billerbecker Dom", der Mühle Schulze Westerath im Stevertal, den Ruinen der Ludgerusburg wartet Geschichtliches und Geheimnisvolles auf neugierige Besucherinnen und Besucher. Lassen Sie sich inspirieren!

 

Kultur erleben
Kultur erleben
Natur entdecken
Natur entdecken
Freizeit genießen
Freizeit genießen

SANDSTEIN - Der Mamor des Münsterlandes. Seit mehr als 1000 Jahren wird in den Baumbergen Sandstein abgebaut. Bereits im Mittelalter galt dieser als Exportschlager. Unzählige Gebäude und Kunstwerke haben hier ihren Ursprung. Die Baukultur prägend wurde er unter anderem beim Bau des Münsteraner und des Kölner Doms eingesetzt. Gehen Sie auf Entdeckungsreise <<<mehr>>>

Mit dem Fahrrad, zu Fuß oder hoch zu Pferd - In der sonst eher flachen Landschaft des Münsterlandes erheben sich die Baumberge, in deren Mitte der Westerberg mit seinen fast 190 Höhen-metern liegt. Weite, goldgelbe und grün getupfte Täler, ausgedehnte Buchen-wälder laden zum Verweilen ein. Zahlreiche Flüsse haben hier als Quellen ihren natürlichen Ursprung. Gehen Sie auf Entdeckungsreise <<<mehr>>>

Keine Langeweile aufkommen lassen -

Ob Sie alleine reisen, mit der Familie oder in der Gruppe. Für jedes Alter und für jeden Geschnmack hat die Region etwas zu bieten. Lassen Sie einen erlebnisreichen Tag nach einer Radtour, nach dem Wandern oder einem herrlichen Ausritt gemütlichen ausklingen oder besuchen Sie Konzerte, Kinos, Ausstellungen oder Lesungen. Gehen Sie auf Entdeckungsreise <<<mehr>>>