headerbaumberge_18
MENU
Vorlesen auf deutsch

    Museen+Denkmäler

Torhaus von Haus Holtwick in Rosendahl Holtwick

Museen+Denkmäler >>

Torhaus HoltwickDas Torhaus von Haus Holtwick wurde 1670 erbaut. Es ist das älteste Gebäude in Holtwick und präsentiert die Quelle der Identität des Dorfes. Als ortsbildprägende Anlage wurde das Denkmal restauriert und zu einer Begegnungsstätte für alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Roosendahl ausgebaut. Am 9. Mai 2004 konnte es seiner endgültigen Bestimmung übergeben werden.
Das Torhaus von Haus Holtwick lässt eine sehr lange Geschichte lebendig werden. Umsäumt von alten Eichen erinnert das älteste Gebäude der Ortschaft Holtwick in besonderer Weise an die frühe Siedlungszeit. Die urkundliche Erwähnung geht auf das Jahr 890 zurück. Der Name der Hofstelle "Haus Holtwick" ist namensgebend für diesen Ort. Hinter dem Torhaus verbirgt sich die Entstehungsgeschichte einer Hofstelle, deren Name nicht allein an die Quelle des Dorfes erinnert.
Das Torhaus ist ein kleines Reststück erhaltener Vergangenheit, das zusammen mit dem alten Baumbestand die Geschichte der frühen Blütezeit und des historischen Alltags erzählen will. Es bildete den baulichen Auftakt zu einem historischen Gräftenhof, der regionaltypisch für das Münsterland steht. Der Hof war von einer wasserführenden Gräfte umzogen und nur über eine Zugbrücke durch das Torhaus zugänglich. Der Hof bestand im Westen aus einer barocken Gartenanlage, im Osten aus Haupthaus, Brau- und Backhaus, Pferdestall, Speicher, Remise, Scheune und Hühnerstall. Die Zuwegung war umsäumt von Eichen. Eine Gräftenanlage umzog die burgähnliche Anlage und durchzog weitläufig ganze Dorfteile. Heute befindet sich direkt am Torhaus der Generationenpark.

 

<...Zurück