headerbaumberge_2
MENU
Vorlesen auf deutsch

    Kirchen+Klöster

St.-Anna-Kapelle in Rosendahl Höpingen

Kirchen+Klöster >>

Kapelle Höpingen Ein eigenständiger Kapellenverein verwaltet die St.-Anna-Kapelle in Rosendahl-Höpingen.
Mittelpunkt der kleinen Kapelle ist die aus dem ersten Viertel des 15. Jahrhunderts stammende Holzplastik der Anna Selbdritt. Die Kapelle heißt im Volksmund "Änne int Lock". 

Im 30-jährigen Krieg soll die Höpinger die Holzplastik der Anna Selbdritt in einem Brunnen vor den anrückenden Hessen versteckt haben. So entstand der Plattdeutsche Name, der 'Anna im Loch' bedeutet."

Die jetzige Höpinger Kapelle – errichtet 1837 – ist eine Nachfolgerin eines sehr viel älteren Gotteshauses, über das aber keine Daten bekannt sind. Das letzte Mal von Grund auf renoviert wurde es 1988. Die neuen Fenster im Altarraum sind von 1993, da die alten im Zweiten Weltkrieg zerstört worden waren.

 

Aussen- und Innenbesichtigung möglich

 

<...Zurück