headerbaumberge_23
MENU
Vorlesen auf deutsch

    Museen+Denkmäler

Puppenmuseum in Coesfeld

Museen+Denkmäler >>

Puppen- und SpielzeugmuseumDas auch für Behinderte zugängliche Museum befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude im Zentrum der Stadt, in der Nähe von St. Lamberti und Marktplatz. Eine chronologisch aufgebaute Puppen- und Spielzeugsammlung von 1810 – 1950 zeigt antike Puppen (Wachs, Pappmachee, Holz, Porzellan und Celluloid), Blechspielzeug, optisches Spielzeug und alte Dampfmaschinen.
Mehr als 80 Puppenstuben verdeutlichen die Lebens- und Arbeitswelt unserer Vorfahren und sind damit ein Stück Zeit- und Kulturgeschichte. Ausgehend vom Biedermeier über Gründerzeit und Jugendstil bis in die 1950er-Jahre dokumentieren sie den Wandel der Lebensbedingungen und geben ein anschauliches Bild bürgerlichen Berufs-, Schul- und Familienlebens in vergangener Zeit.

In vier mannshohen historischen Bürgerhausfassaden befindet sich die einzigartige Puppenstubensammlung des Wahl-Coesfelders Konrad Werner (1923-1993). Der gebürtige Berliner hat in den Puppenstuben seine Lebenserinnerungen festgehalten.
Die Ausstellung wird von Experten als kulturhistorisch wertvoll und sehr selten beurteilt.
 

Kontakt:

Walkenbrückenstraße 25
48653 Coesfeld
Eingang über das Foyer der
Stadtbücherei Coesfeld

Öffnungszeiten:

Mi., Sa. und So. 14.30 - 17.30 Uhr

Freier Eintritt, ein freiwilliger Spendenbeitrag ist erwünscht.
Führungen (3,- € p. Person, mindestens 30,- €), auch  außerhalb der Öffnungszeiten, können vereinbart werden unter Telefon 0 25 41/ 70 91 2, info-et-puppenmuseum-coesfeld,de
Die Themenschwerpunkte der wechselnden Sonderausstellungen können Besucher unter www.puppenmuseum-coesfeld.de erfahren.
 

<...Zurück