headerbaumberge_20
MENU
Vorlesen auf deutsch

    Natur Pur

Wasserlehrpfad in Rosendahl Osterwick

Wasserlehrpfad OsterwickDie Pfarrgräfte von Osterwick wurde für einen Rosendahler Wasserlehrpfad ausgewählt und hierfür gezielt umgestaltet.

Sie soll die Besucher informieren und anregen, das Münsterland mit seiner engen verknüpfung mit Wasser als Bestandteil der Kulturlandschaft mit anderen Augen und noch größerem Interesse zu sehen


weiter lesen...>
Berkelquelle in Billerbeck

Im südöstlich von Billerbeck gelegenen muldenförmigen Tal befindet sich das Quellgebiet der Berkel mit mehreren Quellen. Der ursprüngliche Hauptquellbach entspringt in der Bauernschaft Dörholt nahe des Hofes Schulze-Brock ("Alte Berkel") in einem kleinen Waldstück.

Die gegenwärtig "offizielle" Berkelquelle befindet sich dagegen etwa 1200 m weiter nördlich am Stadtrand von Billerbeck im Ortsteil Holthausen.


weiter lesen...>
Steverquellen in Nottuln

Steverquellen

Die Stever entspringt in der Bauernschaft Uphoven. Unterhalb des Westerbergs mit dem Longinusturm befindet sich ihre Quelle an der Südwest-Abdachung der Baumberge in etwa 130 m Höhe bei dem Hof Schulze Bisping und nordwestlich der kleinen Bauernschaft Stevern im Naturschutzgebiet Steverquelle gelegen. Der angestaute Quellteich diente früher als Feuerlöschteich, Viehtränke und Fischzuchtbecken.


weiter lesen...>
Hexenpütt "Sieben Quellen" in Nottuln Schapdetten

Hexenpütt - Sieben Quellen Der Hexenpütt, auch "Sieben Quellen" genannt, ist eine von drei Springquellen im Münsterland.  Kurz nach dem Ortsausgang von Schapdetten liegt der Hexenpütt in direkter Nähe des Radwegs/Straße nach Tilbeck .

Einige Meter weiter erinnert das 1764 errichtete Mordkreuz an die Ermorderung der Mersche von Tilbeck.


weiter lesen...>
Schriever´s Kuhle in Nottuln Schapdetten

Schrievers KuhleWie die Natur sich in einen aufgelassenen  Steinbruch wieder entwickelt, zeigt der sog. Schrieversche Bruch, direkt an der Straße zum Waldgaststätte Leopoldshöhe gelegen. 

Der Steinbruch ist nicht für den öffentlichen Besucherzugang eingerichtet, Zutritt ausschließlich auf eigene Gefahr!

 


Vechtequelle in Rosendahl Darfeld

Vechtequelle Die Vechtequelle liegt am Rande von Darfeld, genauer gesagt in der Bauerschaft Oberdarfeld. Sie entsteht aus einem kleinen Quelltopf mit mehreren sprudelnden Grundquellen sowie oberflächlichen Sickerstellen. Von der kleinen Brücke am Quelltopf kann man bei genauem Hinsehen das Wasser sprudeln sehen.
 


weiter lesen...>
Landwehr zwischen Havixbeck und Nottuln

Landwehr

 Im dem Teil der Baumberge, der sich zwischen Schapdetten, Tilbeck, Nottuln und Havixbeck erstreckt, befindet sich eine ausgedehnte Landwehranlage, die Tilbecker Landwehr. Diese aus dem Mittelalter stammende Form der Grenzbefestigung besteht aus zwei parallel verlaufenden Wällen, die sich auf mehreren Kilometern Länge durch die Baumberge ziehen.

Insbesondere Radfahrer werden ausdrücklich darum gebeten nicht auf der Landwehr zu fahren und für den Erhalt dieser Anlage beizutragen.

 


Barenborg in Rosendahl Holtwick

Motte Barenborg Die Barenborg ist einer der besterhaltenen Turmhügel des Münsterlandes. Die annähernd kreisrunde Anlage liegt in einem einst ausgedehnten Sumpfgelände, unweit der Stelle, wo der Holtwicker Bach in die Dinkel mündet.

 


weiter lesen...>
Holtwicker Ei in Rosendahl Holtwick

Das Holtwicker Ei Alte Sagen ranken sich um das "Holtwicker Ei", den größten westfälischen Findling aus der Eiszeit. So heißt es beispielsweise, dass der Teufel mit diesem Fels die Kirche in Holtwick zerstören wollte, diese aber beim Werfen verfehlte und so der Stein in den Boden einschlug und dort noch bis heute halb verschüttet liegt.

 


weiter lesen...>
Fledermäuse

FledermausIn den Baumbergen finden sich zwei sehr bedeutende Winterquartiere für Fledermäuse. Es sich um zwei Brunnen , die von den Tieren "bewohnt werden. In diesen überwintern mehr als 9.000 Fledermäuse aus mindestens acht Arten.
Dabei sind Fransen- und Wasserfledermäuse dominierend, gefolgt von Teich- und Bechsteinfledermaus.  Diese Quartiere sind zum Schutz der kleinen Säuger nicht öffentlich zugänglich.


weiter lesen...>
Feuersalamander

FeuersalamanderSie sind recht auffällig schwarz-gelb gefärbt, leben meist sehr versteckt in der Natur und sind bei der Wahl des Lebensraums ebenfalls sehr anspruchsvoll. Feuersalamander leben bevorzugt in naturnahen Wäldern und brauchen klare Quellbäche, in denen sich ihre Larven entwickeln können. Wenn alle Bedingungen optimal sind, können diese schönen Tier bis zu 20 Jahre alt werden. 


weiter lesen...>